×

Armee sucht mit Helis

Armee sucht mit Helis

Die Schweizer Armee startet derzeit zu einem Suchflug nach dem andern: Seit Samstag gilt ein Segelflug-Pilot aus Flums in den Glarner Bergen als vermisst.

Südostschweiz
vor 8 Jahre in

Von Lisa Koch und Martin Meier

Glarus. – Flugplatz Schänis: Hier starten am Samstag ein 34-jähriger Zürcher und ein 52-jähriger Flumser mit ihren Segelfliegern zu einem Rundflug. Beide Piloten kehren nicht mehr an ihren Ausgangspunkt zurück.

In Turbulenzen geraten

Derweil der 52-Jährige an einer Flanke des Falknis ob Maienfeld tot aus seinem Flugzeugwrack geborgen werden kann, fehlt vom 34-Jährigen nach wie vor jede Spur. Die Suchaktionen dauern an.

Gestern in Schänis: Kurz nach 14 Uhr startet der Eurocopter der Schweizer Armee zu einem weiteren Suchflug Richtung Glarner Alpen. Es wird vermutet, dass der Segelflug-Pilot in unwegsamem Gelände in Glarus Süd abgestürzt ist. Die Frage ist nur: Wie konnte das passieren? SF-Meteorologe Thomas Kleiber sucht nach Erklärungen. «Möglich, dass der Pilot auf der Suche nach guter Thermik in Turbulenzen geraten ist.»

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR