×

«Alpenhirt» bestes Jungunternehmen

Adrian Hirt gewinnt mit seinem Unternehmen «Alpenhirt» am Jungunternehmerforum Graubünden den 1. Platz.

Südostschweiz
Donnerstag, 30. Oktober 2014, 01:00 Uhr

Adrian Hirt produziert in Tschiertschen Bündner Trockenfleisch ohne Konservierungsmittel, die online bestellt werden können. Mit diesem Konzept wurde ihm am Dienstagabend der Jungunternehmerpreis verliehen. Auf die vermehrte Medienpräsenz und den gesteigerten Bekanntheitsgrad nach seinem Gewinn ist Hirt vorbereitet. «Wenn es dadurch zu mehr Bestellungen und Anfragen kommt, freut mich das unheimlich», sagte Hirt.

«Nebst der Trophäe, die den Gewinn symbolisieren soll, bieten wir den Teilnehmern eine Möglichkeit ihr Netzwerk zu erweitern und Aufmerksamkeit zu bekommen», erklärte Claudia Vieli Oertle, Veranstalterin des Jungunternehmerforums, eines der Ziele.

So konnten auch die anderen zwei Finalisten, Sandra und Fabio Adank-Arioli mit ihrem Geschäftsfeld «classic car collection», und August Schärli mit der «Enluf Gmbh», wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehmen. Alle drei durften sich bei dem neu eingeführten Startup-Battle persönlich vorstellen. Die Kandidaten hatten genau vier Minuten Zeit, ihr Jungunternehmen zu präsentieren. Eine Fachjury und das Publikum durften danach mittels Abstimmungszetteln den Gewinner bestimmen.

Ausweitung seines Verkaufs

Die Trophäe, die Hirt übergeben wurde, kommt vom Bildhauer Sandro Hafner aus Schnaus. «Mein Grossvater hat gesagt, falls ich gewinne, würde er mir ein Gestell für die Trophäe zimmern, damit ich diese aufstellen kann», lacht Hirt.

Wie es jetzt für den Jungunternehmer weiter geht, lässt er auf sich zukommen. Ab dem 5. Dezember aber könne man bei ihm in Tschiertschen jeden Freitag im Geschäft seine regionalen Produkte einkaufen, verrät er. seraina sprick

Kommentar schreiben

Kommentar senden