×

Wie findet man eine passende Genossenschaftswohnung?

Vielerorts in der Schweiz ist der Wohnungsmarkt so angespannt, dass sogar Mittelstandshauhalte Mühe haben, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Wer eine preisgünstige Wohnung sucht, ist bei Wohnbaugenossenschaften gut beraten. Doch wie findet man eine Genossenschaftswohnung? Wer einige Punkte beachtet, hat grössere Chancen, ein Zuhause zu finden.

Wohnen
Südostschweiz
Freitag, 24. Februar 2017, 08:25 Uhr Wohnen
Wer systematisch und gezielt sucht, hat die besseren Chancen, eine preisgünstige Genossenschaftswohnung zu finden.
Bild zVg

Rebecca Omoregie / Vizedirektorin bei Wohnbaugenossenschaften Schweiz, dem Verband der gemeinnützigen Wohnbauträger

Die Wohnungen von Wohnbaugenossenschaften sind in der Regel sehr begehrt. Weil Genossenschaften ihre Wohnungen zu Selbstkosten vermieten, sind die Mietzinsen im Schnitt 20 Prozent tiefer als im übrigen Wohnungsmarkt. Zudem profitiert man als Genossenschaftsmitglied in der Regel von Mitspracherechten, einem attraktiven Wohnumfeld und einer solidarischen Nachbarschaft. Kein Wunder, klopfen Wohnungssuchende gerne bei Wohnbaugenossenschaften an. Leider kann die grosse Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum kaum befriedigt werden, denn es gibt viel zu wenige solche Wohnungen. Nur knapp fünf Prozent macht der Marktanteil des genossenschaftlichen Wohnungsbaus gesamtschweizerisch aus.

Regelmässiger Besuch der Website
Eine freie Genossenschaftswohnung zu ergattern, ist deshalb tatsächlich nicht ganz einfach. Nachfolgend aber einige Tipps, wie Wohnungssuchende vorgehen können, um erfolgreich zu sein. Manche Genossenschaften führen eine Warteliste. Je früher man sich anmeldet, desto eher hat man die Chance, eine Wohnung zu erhalten. Achtung: In der Regel muss die Anmeldung regelmässig erneuert werden.
Andere Wohnbaugenossenschaften haben keine Warteliste, sondern schreiben freie Wohnungen online aus. Es lohnt sich also, auf der Suche nach einem neuen Zuhause regelmässig deren Websites zu besuchen.

Gezielte Suche nach einer Wohnung
Eine Liste der Wohnbaugenossenschaften und anderen gemeinnützigen Bauträger, die Mitglied beim Verband Wohnbaugenossenschaften Schweiz sind, findet sich auf der Webseite der Wohnbaugenossenschaft Schweiz. Am besten sucht man auch beim Regionalverband der bevorzugten Region, um eine Wohnung zu finden.
Auf der oben erwähnten Website finden Wohnungssuchende ebenfalls eine Karte, auf der die Liegenschaften der Schweizer Wohnbaugenossenschaften eingetragen sind: So kann sehr gezielt im gewünschten Quartier nach Genossenschaftswohnungen gesucht werden.
Wenn man sich für das genossenschaftliche Wohnen interessiert und bereit ist, sich in der Genossenschaft zu engagieren, soll dies bei der Bewerbung unbedingt erwähnt werden.

Beteiligung an Wohnprojekten
Die beste Chance, eine passende Wohnung zu finden, besteht, wenn eine Genossenschaft einen Neubau plant und viele neue Wohnungen zu vermieten hat. Neubauwohnungen sind allerdings auch bei Genossenschaften teurer als solche in Altliegenschaften.
Wenn eine Siedlung umfassend saniert oder abgebrochen werden soll, vermieten die Genossenschaften betreffende Wohnungen manchmal auch befristet. Gerade für jüngere Menschen in Ausbildung ist dies eine gute Möglichkeit, eine günstige Wohnung mieten zu können. Das Immobilienportal Homegate listet ebenfalls freie Genossenschaftswohnungen auf.
Wer sich an einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt beteiligen will, findet unter der Rubrik Austausch auf der Seite der Wohnbaugenossenschaft ein Portal mit geplanten oder bereits realisierten Projekten und Initiativgruppen, die noch Mitstreiter suchen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden