×

Ochsner Sport übernimmt die Hälfte der SportX-Filialen

Die Migros hat einen Käufer für einen Teil ihrer SportX-Filialen gefunden. Die Dosenbach-Ochsner Gruppe übernimmt gut die Hälfte der Läden, wie die beteiligten Unternehmen am Dienstag mitteilten. In der Zentrale gehen dadurch 95 Stellen verloren.

Agentur
sda
09.07.24 - 09:18 Uhr
Wirtschaft
Die Migros hat für gut die Hälfte ihrer SportX-Läden einen Käufer gefunden: die Dosenbach-Ochsner Gruppe. 24 der 49 SportX-Filialen werden künftig zu Ochsner Sport Geschäften, drei werden Dosenbach-Läden. (Archivbild)
Die Migros hat für gut die Hälfte ihrer SportX-Läden einen Käufer gefunden: die Dosenbach-Ochsner Gruppe. 24 der 49 SportX-Filialen werden künftig zu Ochsner Sport Geschäften, drei werden Dosenbach-Läden. (Archivbild)
KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Konkret werden 27 der 49 SportX-Filialen übernommen. 24 Standorte werden unter der Marke Ochsner Sport, drei Standorte unter der Marke Dosenbach weitergeführt, so das Communiqué der Migros.

Umgebaut werden die Filialen laut den Angaben voraussichtlich ab März 2025. Die Integration der Filialen stehe aber noch unter dem Vorbehalt der Prüfung durch die Wettbewerbskommission.

Jobs in Filialen bleiben

Alle Mitarbeitenden der betroffenen Filialen werden gemäss Mitteilung übernommen. Die Lernenden aller Filialen von SportX könnten zudem ihre Ausbildung bei Ochsner Sport weiterführen.

Allerdings kommt es in der Zentrale zu einem Jobabbau. In der Servicegesellschaft Migros Fachmarkt AG, welche für alle Fachmarkt-Formate der Migros die strategische Ausrichtung verantwortet und alle zentralen Leistungen erbringt, werden 95 Stellen gestrichen, wie es in der Migros-Mitteilung heisst.

Verhandlung über weitere Filialen

Wie es mit den verbleibenden 22 SportX-Filialen weitergeht, ist noch offen. Es liefen Verhandlungen mit verschiedenen weiteren Interessenten, so die Migros.

Der Detailhändler hatte im letzten Februar angekündigt, sich von SportX trennen zu wollen. Dies war Teil der Fokussierungsstrategie auf das Kerngeschäft. Ebenfalls verkauft werden sollen die Reisetochter Hotelplan, Micasa, Do it + Garden, Bike World sowie die Kosmetik- und Hygienetochter Mibelle.

Schon in trockenen Tüchern ist der Verkauf von Melectronics: 20 der 37 Elektronik-Fachmärkte gehen an Mediamarkt, die restlichen 17 werden geschlossen, wie kürzlich bekannt wurde.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Wirtschaft MEHR