×

«Waldhaus Flims» hat Liquidität sichergestellt

Mit einer Spartentrennung und dem Verkauf des Segnescenters hat sich das «Waldhaus Flims» vorläufig ausreichend flüssige Mittel verschafft. Die Aktionäre stellten sich an der Generalversammlung vom Freitagabend hinter den Verwaltungsrat.

Südostschweiz
28.03.14 - 22:13 Uhr

Flims. – Die Waldhaus Flims Mountain Resort AG hat eine kritische Zeit hinter sich («suedostschweiz.ch» berichtete). Das Geschäftsergebnis des vergangenen Jahres sei alles andere als erfreulich, «die Liquidität war angespannt», bestätigte Verwaltungsratspräsident Hans-Peter Stücheli auch an der Aktionärsversammlung der AG vom Freitagabend.

Segnescenter wird verkauft

Zwei Massnahmen haben – in Absprache mit der Gesellschaft für Hotelkredit SGH und den Banken – zum Erfolg geführt: Die AG musste die defizitäre Hotel- von der Immobiliensparte trennen, was zu einem Mittelzufluss von 4,5 Millionen Franken führte. Und sie verkauft die Liegenschaft Segnescenter mitsamt dem dafür entwickelten Umbauprojekt. «Das sichert die Liquidität für zwei Jahre», so Stücheli an der Generalversammlung.

Die Aktionäre genehmigten letztlich sowohl Geschäftsbericht als auch Jahresrechnung und erteilten dem Verwaltungsrat Décharge – praktisch einstimmig. (jfp)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu MEHR