×

US-Börsen zeigen sich deutlich erholt

Neue Hoffnungen auf langsamer steigende Zinsen und gute Unternehmensnachrichten haben den US-Börsen am Montag eine deutliche Erholung beschert.

Agentur
sda
17.10.22 - 23:54 Uhr
Wirtschaft
Die New Yorker Börse hat am Montag ihre Achterbahn fortgesetzt. (Archivbild)
Die New Yorker Börse hat am Montag ihre Achterbahn fortgesetzt. (Archivbild)
KEYSTONE/AP/Mark Lennihan

Der Leitindex Dow Jones Industrial schloss 1,86 Prozent höher bei 30'186 Punkten. Der mit Technologiewerten gespickte Nasdaq 100 gewann sogar 3,46 Prozent auf 11'063 Zähler - das bedeutete den prozentual höchsten Tagesgewinn seit dem 27. Juli.

Damit setzte der US-Aktienmarkt seinen jüngsten Zickzack-Kurs fort, der ihm nach der Stabilisierung am Donnerstag vor dem Wochenende direkt wieder einen herben Rückschlag eingebracht hatte. Vor allem Tech-Werte waren am Freitag auf Talfahrt gegangen.

In den vergangenen Monaten hatte sich die Stimmung in den Unternehmen tendenziell verschlechtert. Hintergrund dürften der Ukraine-Krieg, die deutlich höheren Energiepreise und die anhaltenden Probleme im Welthandel sein.

Die Unternehmen rechneten derzeit nicht mit einer Verbesserung der Rahmenbedingungen im kommenden halben Jahr, hiess es von der regionalen Notenbank von New York.

Zu Beginn der neuen Woche ging der Zahlenreigen der US-Grossbanken in die zweite Runde. Bank of America überraschte positiv, da sie mit den wirtschaftlichen Turbulenzen im dritten Quartal besser zurechtkam als von Experten erwartet. Trotz hoher Rückstellungen machte die Bank nur etwas weniger Gewinn als im Vorjahreszeitraum.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Wirtschaft MEHR