×

Repowers Kohleträume sind auf Eis gelegt

Repower zögert mit dem Bau eines Kohlekraftwerks im deutschen Brunsbüttel. Das Projekt wäre derzeit nicht rentabel.

Südostschweiz
Donnerstag, 05. Januar 2012, 08:00 Uhr
Repower in Poschiavo beobachtet die Märkte und entscheidet später über die Kohleträume in Deutschland.

Poschiavo. – Die Anzeichen, dass das Kohlekraftwerk in Brunsbüttel an der Elbe nie gebaut wird, verdichten sich. Das Bündner Energieunternehmen Repower und dessen Partner schieben den Baubeginn für das grösste Kohlekraftwerkprojekt Europas immer weiter hinaus. Dies obwohl die für den Bau nötigen Genehmigungen bereits seit letztem Sommer vorliegen würden.

Grund für die zögerliche Haltung ist das Energiekonzept der deutschen Regierung, das den rentablen Betrieb eines fossilen Energieträgers derzeit unmöglich macht. Hinzu kommen zwei noch hängige Umweltschutzklagen, die gegen das Projekt eingereicht wurden.

Die Zeit wird knapp

Repower und seine Partner geben an, noch bis im Herbst zuwarten zu wollen. Wenn sich bis dahin die Rahmenbedingungen für neue Kohlekraftwerke in Deutschland nicht verbessern, wird das Projekt womöglich endgültig begraben. Viele ehemalige Partner haben den Glauben an das Projekt bereits verloren und sind vorher abgesprungen. (bcm)

Kommentar schreiben

Kommentar senden