×

Ova Verva – jetzt sind die Rutschbahnen dran

Die Bauarbeiten für das neue Hallenbad und Sportzentrum Ova Verva in St. Moritz schreiten gut voran. Die Bevölkerung durfte am Sonntag zum zweiten Mal auf geführte Erkundungstouren durch die Baustelle gehen.

Südostschweiz
Sonntag, 27. Oktober 2013, 18:32 Uhr

St. Moritz. – Zu sehen gab es einiges: Anstelle roher Betonräume können die Bewohner von St. Moritz nun schon die Rutschbahnen, die Startblöcke beim Schwimmbecken und einen Teil des Marmorbodens bestaunen. Das zukünftige Hallenbad, Spa und Sportzentrum hat in der geplanten Zeit klare Formen angenommen. Hansruedi Schaffner, Projektveranwortlicher der Gemeinde St. Moritz, bestätigt: «Es läuft alles nach Plan.»

Mehr Geld für Energie ausgegeben

Auch finanziell liege alles im grünen Bereich und somit im Kostenrahmen von 67 Millionen Franken. Von den einkalkulierten fünf Millionen Reserve sind noch zwei Millionen übrig. Mehr investiert wurde laut Schaffner in den Energiebereich. Diese Investitionen sollen tiefere Betriebskosten zur Folge haben. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden