×

Pflegepersonal in Glarus Nord bekommt bis zu 17 Prozent mehr Lohn

Seit Anfang Monat ist das neue Pflege- und Betreuungsgesetz in Kraft. Mehr Lohn für Pflegende gibt es vor allem in den Alterszentren in Glarus Nord. Ein Triumph, der kostet – die Tarife steigen.

Denise
Aepli
21.01.23 - 04:30 Uhr
Wirtschaft

Im Altersheim Letz in Näfels ist die Stimmung heiter: Harald Klein, Geschäftsführer der Alters- und Pflegeheime Glarus Nord, hat kalkuliert und kann dem Pflegepersonal ab diesem Jahr deutlich mehr Lohn bezahlen – elf Prozent mehr für eine Pflegehilfe mit einem Grundkurs, 13 Prozent mehr für eine Pflegefachperson mit einer Ausbildung einer höheren Fachschule, und bis zu 17 Prozent mehr Lohn bekommt beispielsweise eine Fachfrau Gesundheit. Zwei Prozent davon sind Teuerungsausgleich, die auch den Köchen, dem technischen Dienst oder dem Personal der Hauswirtschaft zugutekommen. 

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!