×

Lufthansa baut um

Die Swiss wird sich vom Flughafen Basel-Mülhausen zurückziehen. Stattdessen soll Eurowings, die neue Billigfluglinie der Lufthansa, ab dem Euroairport fliegen.

Südostschweiz
Mittwoch, 09. Juli 2014, 17:29 Uhr
Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Swiss auf dem Flughafen Kloten.

Basel/Frankfurt. – Der Start ist für Anfang 2015 vorgesehen. Geplant ist die Stationierung von zwei bis vier A320, wie die Lufthansa am Mittwoch mitteilte. Eurowings soll in Basel den Platzhirsch Easyjet bedrängen.

Mit der Swiss sei vereinbart worden, dass sich die Schweizer Lufthansa-Tochter ab 2015 zurückziehe, sagte Lufthansa-Sprecherin Claudia Lange. Basel werde zum ersten Standort der neuen Billigmarke ausserhalb Deutschlands. Wie viele Stellen geschaffen und Destinationen angeboten werden, sei noch in Planung, sagte Lange.

Die Swiss erklärte auf Anfrage, einen Arbeitsplatzabbau werde es durch die neue Gruppenlösung nicht geben, da die Swiss-Flugzeuge weiter auf anderen Strecken eingesetzt würden.

Effektiv komme es sogar zum Aufbau einer neuen Plattform und von Arbeitsplätzen in Basel, sagte Swiss-Sprecherin Myriam Ziesack. Das Destinationsportfolio werde gegenüber dem heutigen Angebot erweitert. Derzeit werden 11 Destinationen bedient und Swiss beschäftigt rund 300 Mitarbeitende am Standort Basel. Der Firmensitz der Swiss in Basel ist von den Plänen nicht betroffen. (sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden