×

Industrieller Fritz Bösch gestorben

Der Gründer und ehemalige Patron der Industriegruppe Feintool mit Sitz in Lyss im bernischen Seeland, Fritz Bösch, ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Das gab das Unternehmen am Donnerstag in einer Todesanzeige in diversen Tageszeitungen bekannt.

Agentur
sda
08.09.22 - 05:22 Uhr
Wirtschaft
Der ehemalige Patron der Industrie-Gruppe Feintool, Fritz Bösch, ist gestorben. (Archivbild)
Der ehemalige Patron der Industrie-Gruppe Feintool, Fritz Bösch, ist gestorben. (Archivbild)
KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA

Bösch habe Feintool als sein Lebenswerk aufgebaut, weiterentwickelt und während 50 Jahren als Konzernchef, Verwaltungsrats- und Ehrenpräsident geprägt, heisst es in der Anzeige. Sein Unternehmertum, sein Pioniergeist und seine Überzeugungskraft blieben in bester Erinnerung.

Feintool war laut «Berner Zeitung» 1959 von Fritz Bösch und Wilfried Hügi in Biberist als Hügi & Bösch gegründet worden. Das Unternehmen ist heute ein internationaler Technologiekonzern, der sich auf dem Weg zur Umsatzmilliarde ist. Feintool verfügt über 16 Standorte auf drei Kontinenten und beschäftigt 2600 Mitarbeitende.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Wirtschaft MEHR