×

Bündner Industrie kämpft mit Lieferengpässen

Der Industrie fehlen derzeit weltweit Mikrochips und Rohstoffen. Das spüren auch die Bündner Unternehmen Trumpf Schweiz und Hamilton.

Andri
Nay
30.10.21 - 04:30 Uhr
Wirtschaft

Die Trumpf Schweiz AG zählt am Firmensitz in Grüsch 587 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und diese sind momentan ziemlich gefordert, wie CEO Andreas Conzelmann auf Anfrage erklärt. Denn die Firma ist darauf angewiesen, dass die verschiedenen Halbfabrikate zur Herstellung der Trumpf-Werkzeugmaschinen oder -Laser rechtzeitig geliefert werden. Doch das ist seit Monaten kaum je der Fall.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!