×

Mobiliar rechnet mit Unwetterschäden von über 75 Millionen Franken

Das erste Halbjahr in der Schweiz war von Starkregen und zahlreichen Unwettern geprägt. Das schlägt sich auch in der Rechnung der Mobiliar nieder. Der Versicherer rechnet für die ersten sechs Monate 2024 mit hohen Unwetterschäden von über 75 Millionen Franken.

Agentur
sda
05.07.24 - 12:02 Uhr
Wirtschaft
Die Mobiliar rechnet im ersten Halbjahr mit einer hohen Belastung aus den zahlreichen Unwetterkatastrophen in der Schweiz.(Archivbild)
Die Mobiliar rechnet im ersten Halbjahr mit einer hohen Belastung aus den zahlreichen Unwetterkatastrophen in der Schweiz.(Archivbild)
KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Die schweren Unwetter der letzten Wochen hätten nebst grossem menschlichen Leid auch grosse Schäden angerichtet, teilte die Mobiliar am Freitag mit. Von den Unwetterkosten im ersten Halbjahr dürften laut den Angaben rund 47 Millionen Franken auf Hochwasser und rund 17 Millionen auf Hagel entfallen.

Dabei seien bei der Mobiliar bisher über 13'500 Schadenmeldungen eingegangen, wie es weiter hiess. Und diese Zahlen dürften noch steigen. Allein für die verheerenden Ereignisse vom Ende Juni im Wallis und im Tessin geht die Mobiliar von Schäden im Umfang von 32 Millionen Franken aus.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Wirtschaft MEHR