×

Die GPK geizt nicht mit Kritik an den Beteiligten der TBGN-Affäre

Die GPK geizt nicht mit Kritik an den Beteiligten der TBGN-Affäre

Die Geschäftsprüfungskommission Glarus Nord hat die Vorkommnisse rund um den ehemaligen Geschäftsleiter der Technischen Betriebe untersucht. Vier Verwaltungsräte sind zurückgetreten.

Daniel
Fischli
16.10.21 - 04:30 Uhr
Wirtschaft

Im November 2020 ist der Geschäftsleiter der Technischen Betriebe Glarus Nord durch den Verwaltungsrat beurlaubt worden und im Februar 2021 hat der Verwaltungsrat dem Geschäftsleiter dann gekündigt. Die Gemeindeversammlung von Glarus Nord hat daraufhin im Juni die Geschäftsprüfungskommission (GPK) damit beauftragt, die Vorkommnisse zu untersuchen. Der umfangreiche Bericht ist nun durch den Gemeinderat veröffentlicht worden, er wird der nächsten Gemeindeversammlung vom 19. November zur Genehmigung vorgelegt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!