×

Die Gemeinde will die Schierser Sägerei schliessen

Die Gemeinde will die Schierser Sägerei schliessen

Die Gemeindesäge Schiers soll stillgelegt werden. Szenarien zur Nutzung des Areals liegen vor.

Kristina
Schmid
vor 1 Monat in
Wirtschaft
Die Sägerei in Schiers soll geschlossen werden.
Pressebild

Vor acht Jahren hatte die Schierser Gemeindeversammlung einen Antrag der Exekutive zur Einstellung der defizitären Gemeindesäge hochkant mit 166:30 Stimmen abgelehnt. In einer diesen Januar für erheblich erklärten Motion wurde die Forderung aufgestellt, auf diesen Beschluss zurückzukommen. Am 8. Oktober wird nun der Schierser Gemeindeversammlung vorberatend zuhanden einer Urnenabstimmung beantragt, den seinerzeitigen Beschluss zur Weiterführung aufzuheben und die Gemeindesäge stillzulegen.

Vielerorts in Graubünden seien Gemeindesägen aus Rentabilitätsgründen an Private übergeben worden, heisst es in der Botschaft. Diese Möglichkeit, die bei Ablehnung des Geschäfts offen bleibe, habe auch die Schierser Exekutive geprüft und eine Verpachtung ausgeschrieben. Gemäss Botschaft hat der Gemeindevorstand den Sägereibetrieb Ende 2020 eingestellt, um die Entscheidungen abzuwarten. Sollte der Schliessung zugestimmt werden, bestehen Szenarien für eine anderweitige Nutzung des Areals. Es könnte nach Ideen der Exekutive für eigene Bedürfnisse der Gemeinde verwendet oder an eine Firma für deren Erweiterung übergeben werden. Wie das Sägereiareal künftig genutzt werden soll, dazu würde später in einer separaten Vorlage entschieden werden. (béz)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen