×

Alle Anträge genehmigt

An der Generalversammlung der Klosters-Madrisa Bergbahnen AG (KMB) vom 10. September wurde der Geschäftsabschluss 2020/2021 von den Aktionärinnen und Aktionären gutgeheissen.

Klosterser
Zeitung
19.09.21 - 17:17 Uhr
Wirtschaft
Der Verwaltungsrat der KMB AG zeigt sich zuversichtlich.
Der Verwaltungsrat der KMB AG zeigt sich zuversichtlich.
C

Die 56. ordentliche Generalversammlung der Klosters-Madrisa Bergbahnen AG fand dieses Jahr erneut ohne persönliche Teilnahme der 397 Aktionärinnen und Aktionäre statt. Die Aktionärsrechte konnten über einen unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausgeübt werden.

Die Generalversammlung der KMB stimmte sämtlichen Traktanden grossmehrheitlich zu. Martin Bisang, Veit de Maddalena, Marie-Christine Jaeger-Firmenich, Roger Kunz und Thomas Steinmann als Verwaltungsräte wiedergewählt; Florian Kasper, Hanspeter Ambühl und Vinci Carrillo als Gemeindevertreter für ein Jahr bestätigt. Der Geschäftsbericht 2020/2021 mit Jahresbericht, Jahresrechnung sowie der Kenntnisnahme des Revisionsberichtes genehmigt.

Der Verwaltungsrat der Klosters-Madrisa Bergbahnen AG (KMB) blickte an der GV erneut auf ein sehr anspruchsvolles Geschäftsjahr zurück. Aufgrund der verbesserten Corona-Situation und dank den diversen realisierten Optimierungen in allen Bereichen ist der Ausblick für das Geschäftsjahr 2021/2022 positiv 

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Wirtschaft MEHR