×

Graubünden ist bereit für eine Bahnverbindung im Dreiländereck

Graubünden ist bereit für eine Bahnverbindung im Dreiländereck

Das Engagement für eine grenzüberschreitende Bahnverbindung im Rhätischen Dreieck nimmt weiter an Fahrt auf. An einer Podiumsdiskussion in Scuol haben Lokalpolitiker aus Graubünden und Südtirol ihre Unterstützung zugesagt.

Fadrina
Hofmann
vor 3 Monaten in
Wirtschaft

In einem waren sich die Teilnehmer und die Teilnehmerin der Podiumsdiskussion «Bahnverbindung Engadin-Vinschgau» am Montagabend einig: Die Pläne für eine grenzüberschreitende Bahnverbindung im Rhätischen Dreieck müssen vorangetrieben werden. Die deutlichsten Worte fand der Bündner Regierungspräsident Mario Cavigelli: «Es braucht ein Commitment aller beteiligten Länder. Wir sind nur bereit, mitzuwirken, wenn die Terra Raetica als Gesamtes betrachtet wird.» Der gesamte Raum soll eine Aufwertung erfahren.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen