×

Sunrise UPC löst Swisscom als Hauptsponsor bei Swiss-Ski ab

Sunrise UPC löst Swisscom als Hauptsponsor bei Swiss-Ski ab

Sunrise UPC wird ab der Saison 2022/23 neuer Hauptsponsor des Schweizerischen Skiverbands Swiss-Ski. Dem Telekomunternehmen ist damit ein Coup gelungen, löst es doch Branchenprimus Swisscom in dieser Rolle ab.

Agentur
sda
vor 1 Woche in
Wirtschaft
Ab der Saison 2022/23 heisst der neue Hauptsponsor des Schweizerischen Skiverbands Sunrise UPC. Das Telekomunternehmen löst damit die Swisscom ab, die gestern Montag ihren Rückzug aus dem Sponsoring von Swiss-Ski angekündigt hatte.(Archivbild)
Ab der Saison 2022/23 heisst der neue Hauptsponsor des Schweizerischen Skiverbands Sunrise UPC. Das Telekomunternehmen löst damit die Swisscom ab, die gestern Montag ihren Rückzug aus dem Sponsoring von Swiss-Ski angekündigt hatte.(Archivbild)
KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Diese lässt ihr Engagement bei Swiss-Ski nach über 20 Jahren auslaufen, wie sie am Montag bekannt gegeben hatte. Die Swisscom sei nicht bereit, ihr Engagement im Schneesport substanziell zu vergrössern und sich erneut langfristig zu binden, hiess es in der Begründung dazu. Die Swisscom war 2001 nach dem Grounding des Generalsponsors Swissair eingesprungen und dann zum Hauptsponsor geworden.

Die neue Partnerschaft von Sunrise UPC und Swiss-Ski sei auf mindestens zehn Jahre ausgelegt, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Dienstag. Finanzielle Angaben wurden zwar keine gemacht. Das Schneesport-Engagement von Sunrise UPC sei aber sehr breit ausgelegt, wird betont. Es umfasse auch die Schweizer Weltcup-Veranstaltungen, den Nachwuchs- und Breitensport sowie die Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski.

Das kürzlich fusionierte Unternehmen Sunrise UPC hat sich zum Ziel gesetzt, der Swisscom Marktanteile abzujagen. Dabei will das Unternehmen insbesondere auf Sport setzen.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen