×

Auf zwei Spuren unterwegs

Auf zwei Spuren unterwegs

Die Rhätische Bahn hat bei den Projekten «Doppelspur Bever – Samedan» und «Umbau Bahnhof Bever» zwei wichtige Meilensteine erreicht.

Südostschweiz
vor 2 Monate in
Wirtschaft
Neues, altes Dach: Der Mittelperron am Bahnhof Bever ist in Betrieb.Pressebild

Nun ist sie vollständig in Betrieb gegangen. Die Rede ist von der Doppelspur Bever – Samedan, die eine Entflechtung der Albula- und der Engadinerlinie ermöglicht. Wie die Rhätische Bahn in einer Medienmitteilung schreibt, erfolgte beim Bahnhof Bever die Inbetriebnahme von Gleis 3 am Mittelperron am vergangenen Freitag. Bereits seit Montag, 26. Oktober, steht laut Mitteilung am erneuerten Bahnhof der neue Mittelperron mit den beiden Personenunterführungen zur Verfügung. Damit habe die Rhätische Bahn bei den Projekten «Doppelspur Bever – Samedan» und «Umbau Bahnhof Bever» zwei wichtige Meilensteine erreicht, teilt das Bahnunternehmen mit.

Der neue überdachte Mittelperron des Bahnhofs Bever erfüllt die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes. Erreicht werden kann er über eine Unterführung. Speziell ist das Dach des neuen Bahnsteigs. Dabei handelt es sich um das gut 100 Jahre alte historische Perrondach des Bahnhofs St. Moritz, welches Ende August nach Bever umgezogen ist.

50 Millionen Franken investiert

Abgeschlossen sind die Projekte «Doppelspur Bever – Samedan» und «Umbau Bahnhof Bever» noch nicht, wie die RhB weiter schreibt. Im November werde der Bahnhof mit einem Abstellgleis erweitert und das alte Streckengleis in Richtung La Punt erneuert. Die Fertigstellung ist im nächsten Jahr geplant.

Insgesamt 50 Millionen Franken werden laut Mitteilung in die Projekte investiert. Die Finanzierung erfolgt über den Ausbauschritt «Step 2025» des Bundes. (red)

Kommentieren

Kommentar senden