×

Bündnerin holt an den Berufsmeisterschaften Bronze

Lenia Butzerin vom Kantonsspital Graubünden holt an den Schweizer Berufsmeisterschaften eine erste Medaille nach Graubünden. Sie wird in der Kategorie Fachfau-/mann Gesundheit Dritte.

Südostschweiz
Sonntag, 13. September 2020, 16:44 Uhr Swiss Skills
Lenia Butzerin schafft an den Swiss Skills den Sprung aufs Podest.
PRESSEBILD

Wie so viele Veranstaltungen finden die Berufsschweizermeisterschaften Swiss Skills in diesem Jahr unter etwas anderen Bedingungen statt. Eigentlich hätten sich 700 der besten jungen Berufsleute aus der ganzen Schweiz auf dem Gelände der Bernexpo treffen und in 60 Berufen um Medaillen kämpfen sollen. Aufgrund der Situation rund um das Coronavirus, musste die Veranstaltung jedoch abgesagt werden.

Anstatt an einem grossen Event finden die nationalen Meisterschaften nun über mehrere Wochen und über das ganze Land verteilt statt. Bisher wurden in 21 Berufen die Schweizermeister gekürt, wie die Veranstalter in einer Mitteilung schreiben.

Bündnerin auf dem Podest

Zu den besten des Landes gehört seit Samstag auch Lenia Butzerin, die im Kantonsspital Graubünden arbeitet. Die Bündnerin konnte in der Kategorie Fachrauf-/mann Gesundheit den dritten Platz und damit die Bronzemedaille ergattern. Wie aus einer Mitteilung zu entnehmen ist, trat sie in Zürich gegen insgesamt 18 Kandidatinnen und Kandidaten aus elf Kantonen an – drunter eine weitere Bündnerin, Saphira Häberli vom Spital Davos. Am Donnerstag hatte sich Butzerin an der Vorausscheidung einen der sechs Finalplätze gesichert. Im Final am Samstag gelang ihr dann der Sprung aufs Podest.

Lenia Butzerin freut sich über den dritten Platz.
PRESSEBILD

An den drei vergangenen Schweizer-Berufsmeisterschaften mit Bündner Beteiligung gelang in der Kategorie Gesundheit mindestens einer Bündner Kandidatin ein Platz unter den ersten drei.

Butzerin ist dieses Jahr an den Swiss Skills die erste Bündner Medaillengewinnerin. Im Kampf um den Meistertitel als Floristin und Florist gelangen Michela Projer und Jlea Viletta aber jeweils den Sprung ins Finale.

Die Wettkämpfe der Swiss Skills finden corona-bedingt ohne Publikum statt. Auf der Plattform «Swiss Skills Connect» gewähren die jungen Berufschampions aber einen Einblick in ihren Berufsalltag und auf der offiziellen Webseite der Meisterschaften werden laufend die neuen Schweizermeister aufgeschaltet.

(rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden