×

Ein «grosser Knall» wird nicht erwartet

Die Covid-19-Pandemie ist auch an der Graubündner Kantonalbank nicht spurlos vorbei gegangen. Der Halbjahresgewinn sank – aber weniger stark als erwartet.

Dass die Graubündner Kantonalbank (GKB), trotz wirtschaftlichem und gesellschaftlichem Stillstand im ersten Halbjahr einen höheren Konzerngewinn als zunächst erwartet einfahren konnte, erstaunt. Wie kommts? Daniel Fust führt das unter anderem auf die Unterstützungsmassnahmen für die Wirtschaft während der Covid-19-Pandemie zurück. «Die Hilfspakete von Bund und Kanton haben Wirkung gezeigt», glaubt der Vorsitzende der Geschäftsleitung. Die GKB habe deshalb keine Risikovorsorge tätigen müssen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.