×

«Meine ehemaligen Kollegen waren nicht zu beneiden»

Die Coronakrise hat auch die Schweizerische Nationalbank stark gefordert. An deren Spitze steht die frühere Bündner Regierungsrätin Barbara Janom Steiner. Sie verrät, wie sie ihre neue Aufgabe erlebt, die Pandemie bewältigt hat und wie schwer der Abschied aus der Politik war.

Von Philipp Wyss und Olivier Berger

Ihre erste Generalversammlung als Präsidentin des Bankrats der Schweizerischen Nationalbank (SNB) fand ohne die Aktionäre statt, und selber litt sie an den Folgen einer Covid-19-Infektion. Hinter Barbara Janom Steiner liegen bewegte Monate. Im Interview spricht die frühere Bündner Gesundheits- und Finanzdirektorin über Sparsamkeit, Krisen und darüber, was ihr an der Politik fehlt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.