×

Ein Stück Normalität ist zurück

Graubünden erwacht allmählich aus dem Coronaschlaf. Nach der ersten Lockerung sind die Strassen wieder belebt. Coiffeursalons wurden überrannt und vor Baumärkten bildeten sich Menschenschlangen.

Den Füssen zuliebe. die Freundinnen Susanne Dorn (links) und Sonja Fernandez geniessen eine Pediküre im Nagelstudio.
PHILIPP BAER

Während 40 Tagen gab es im Kanton praktisch keinen Regen – doch just als die ersten Geschäfte nach sechs Wochen Corona-Zwangspause gestern wieder aufsperrten, öffnete auch Petrus seine Schleusen und sorgte für ein wenig Nass.

Doch es regnete nur kurz und mit den ersten Sonnenstrahlen machten sich Bündnerinnen und Bündner, so schien es, in Massen auf: zum Baumarkt, ins Nagelstudio, in den Blumenladen, zum Zahnarzt oder zum Physiotherapeuten und natürlich zum lang ersehnten Coiffeurtermin.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.