×

Bündner Gastwirte werden in Coronakrise kreativ

Seit dieser Woche müssen Restaurants, Bars und Cafés im Kanton geschlossen bleiben. Die Gastronomie trifft das hart. Wirte versuchen nun, ihre Waren über neue Wege zu verkaufen.

Viele Branchen leiden unter der Corona-Verordnung von Bund und Kanton. So auch die Bündner Gastronomie. In den hiesigen Hotels, Restaurants, Cafés und Bars gibt es viele Selbstständige, Temporärarbeitende und Personen in befristeter Anstellung, für welche die Betriebe – Stand gestern – keine Kurzarbeit beantragen können. Das bereitet Franz «Seppo» Caluori, Präsident des Verbands Gastro Graubünden, Sorgen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.