×

Damit die Mauer hält

Die Staumauer Isola in der Gemeinde Mesocco muss saniert werden. Durch äussere Belastungen, wie das Wasser oder die Temperaturschwankungen, hat sich der Beton verformt.

Südostschweiz
Mittwoch, 12. Februar 2020, 09:20 Uhr Staumauer Isola
Die Staumauer Isola wird vorsorglich saniert.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Seit über 40 Jahren hält die Staumauer Isola bei San Bernardino Wassermengen für die Stromproduktion zurück. Nun hat man durch diverse Messungen festgestellt, dass der Beton quellt. Dadurch sind Spannungen im Innern der Staumauer entstanden. Die Mauer hat sich um rund 60 Millimeter verformt.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, entschied sich der Energiedienstleistungskonzern Axpo, der die Staumauer betreibt, für eine vorsorgliche Sanierung. Dabei wird ein Schnitt durch die Mauer gemacht und ein Stück der Betonmauer entfernt. Voraussichtlich dauern die Sanierungsarbeiten bis nächsten Frühling, wie der Konzern erklärt. (paa)

Mehr Infos und Bewegtbilder dazu:

VIDEO AXPO/YOUTUBE.COM

Kommentar schreiben

Kommentar senden