×

Das Kantonsspital Glarus will dem Sarganserland beistehen

Die St. Galler Regierung will das Spital Walenstadt schliessen. In der Bevölkerung stösst das auf Widerstand. Die Kantonsspitäler Glarus und Graubünden sehen sich in der Lage, zusätzliche Patienten aufzunehmen.

Die Region Walensee und Sarganserland könne sich auf die Mithilfe der beiden Kantonsspitäler von Glarus und Graubünden verlassen. Das sagt der Geschäftsführer des Kantonsspitals Glarus, Markus Hauser. «Wir stehen auch für kurzfristige Lösungen bereit, falls in der Region Leistungslücken entstehen», versichert Hauser.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.