×

Arbeitslosigkeit markant gestiegen

Die Arbeitslosenquote in Graubünden ist im Oktober stark angestiegen. Dies hat vor allem ein Grund.

Südostschweiz
Samstag, 09. November 2019, 12:00 Uhr Graubünden
RAV
Graubünden ist mit der Arbeitslosenquote immer noch unter dem Schweizer Durchschnitt.
ARCHIV

1422 Arbeitslose hat der Kanton Graubünden im Oktober verzeichnet. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 1,3 Prozent. Wie das Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit Graubünden (Kiga) am Freitag mitteilte, stieg die Zahl der Arbeitslosen um 570 an. Zusätzlich wurden 900 nichtarbeitslose Stellensuchende registriert. Der relativ markante Anstieg sei saisonal bedingt und auf die zu Ende gehende Sommer- und Herbstsaison im Tourismus zurückzuführen, heisst es weiter.

Von den 1422 Arbeitslosen waren 710 Frauen und 712 Männer. Die höchsten Arbeitslosenzahlen verzeichneten das Gastgewerbe (675), der Detailhandel (76), das Gesundheits- und Sozialwesen (75) sowie das Baugewerbe (68). Im Oktober wurden 95 Langzeitarbeitslose gezählt. Gegenüber dem Vormonat mit 57 Langzeitarbeitslosen ist diese Zahl angestiegen.

Zwei Betriebe mit insgesamt 66 Arbeitnehmenden führten im Oktober Kurzarbeit ein. Im Vormonat war es ein Betrieb mit zehn Arbeitnehmenden, welcher mit Kurzarbeitsentschädigung unterstützt wurde.

Gesamtschweizerisch betrug die Arbeitslosenquote im Oktober 2,2 Prozent.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden