×

Preisregen für den Sonnenkanton

Vier Schweizer Solarpreise gehen nach Graubünden. Trotzdem sind die Initianten des Preises mit dem Kanton nicht zufrieden.

Es sind eindrückliche Zahlen, die Gallus Cadonau gestern präsentierte. «Das Potenzial von Plus-Energie-Bauten und Gebäudesanierungen ist vier Mal so gross wie jenes der Wasserkraft», sagte der Geschäftsführer der Solaragentur Schweiz an der Verleihung der diesjährigen Schweizer Solarpreise in Genf. Und: «Diese Zahlen stammen nicht von uns, sondern vom Bundesrat.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.