×

Geht das Geschäft mit den Campern inoffiziell weiter?

Das Campingcenter Glarnerland steht im Verdacht, Dutzende Wohnmobilkäufer um ihr Geld gebracht zu haben. Doch auch nach dem Konkurs scheint der Geschäftsführer weiter mit Wohnmobilen zu handeln.

Wenn sich die Vorwürfe der enttäuschten Wohnmobilkäufer bestätigen, ist es einer der umfangreicheren Fälle von Wirtschaftskriminalität im Glarnerland. Der Wohnwagenhändler Campingcenter Glarnerland AG soll seine Kunden systematisch abgezockt haben. Der Vorwurf: Das in Niederurnen ansässige Unternehmen habe Anzahlungen für Wohnmobile kassiert, diese aber nicht geliefert. Die Kunden habe der Geschäftsführer mit immer neuen Ausreden hingehalten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.