×

«Die Politik ist halt eine statische Landschaft»

Der frisch gewählte Gewerberverbands-Präsident Viktor Scharegg über Fachkräftemangel, die staatlich verordnete Regulierungsdichte und über Einflussmöglichkeiten auf die Politik.

Viktor Scharegg will die Strukturen des Bündner Gewerbeverbandes (BGV) den neuen Herausforderungen anpassen. Ausserdem strebt er einen Abbau bei der Regulierungsdichte und der Bürokratie an. Der ehemalige Churer Gemeinderatspräsident, Grossrat und Emser Gebäudetechnikunternehmer wurde am vergangenen Freitag zu Präsidenten des Wirtschaftsverbandes gewählt. Der 56-Jährige Churer tritt im BGV-Präsidium die Nachfolge von Herbert Stieger an, der im Juni unerwartet verstorben ist.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.