×

Neu turnen die Studenten gratis

Bei den grossen Universitäten und Fachhochschulen der Schweiz ist es schon lange so. Nun zieht auch die Fachhochschule Graubünden nach: Künftig ist das ganze Sportprogramm der Hochschule nämlich kostenlos.

Anna
Nüesch
Dienstag, 24. September 2019, 11:00 Uhr Sportangebot der Hochschulen
Beschriftung FHGR
Aber nicht nur die FHGR-Studenten können sich auf etwas freuen.
PHILIPP BAER

Egal ob Beachvolleyball, Yoga oder Klettern: Das Sportangebot der Fachhochschule Graubünden (FHGR) ist vielseitig. In den letzten Jahren mussten die Studenten 100 Franken für das ganzjährige Angebot bezahlen. Sie, sowie Mitarbeiter der Hochschule dürfen sich aber freuen: Ab diesem Jahr gibt es das gleiche Programm für 100 Franken weniger, nämlich gratis.

«Wir haben aktuell rund 1800 Studenten im Bachelor- und Masterbereich und rund 280 festangestellte Mitarbeiter, welche das ganze Programm nutzen können», erklärt Verwaltungsdirektor der FHGR Arno Arpagaus.

Dank dem Wachstum

Zu verdanken sei das Angebot dem Wachstum der Schule, sagt Arpagaus. «Mit dem Wachstum der letzten drei Jahre haben wir eine Nutzschwelle überschritten. Auch wir haben dort «Economies of Scale» (Anm. d. Red.: Kosten nehmen mit zunehmender Menge der Benutzer ab).» Die Kosten sind somit auf mehr Studierende verteilt. Nun könne die Fachhochschule das Programm kostenlos für die Studenten und Mitarbeiter anbieten.

Immer mehr Hochschulen und Universitäten bieten ihre Sportprogramme gratis an. Da müsse die FH Graubünden nachziehen. Dies betont Flurina Simeon, Mediensprecherin der FH Graubünden. «Ab dem 1. Januar 2020 sind wir die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz. Wir bewegen uns dabei in einem hoch-kompetitiven Hochschulumfeld. Entsprechend ist es zentral, dass die FH Graubünden sich noch verstärkter als attraktiven Studienort sowie als attraktive Arbeitgeberin vermarkten kann.»

Auch die PH-Studenten freut’s

Die FH Graubünden bleibt mit diesem Angebot aber nicht alleine, verrät Arpagaus. Denn auch die Pädagogische Hochschule (PH) zieht mit dem Gratis-Programm nach. Dies ist auch der Webseite der PH zu entnehmen. Es habe vor allem einen Grund: «Seit vielen Jahren existiert zwischen der PH und der FH Graubünden eine Kooperation im Bezug auf das Sportprogramm. Die PH hat sich entschieden, dies ebenfalls kostenlos anzubieten», erklärt Arpagaus.

Ziel sei es natürlich, mehr Studenten für den Sport zu begeistern. «Wir legen einen grossen Wert auf Gesundheit und Nachhaltigkeit. Damit können wir bestimmt den einen oder anderen motivieren, mehr Sport zu treiben.»

Sport, aber auch Kultur

Das kostenlose Angebot beschränkt sich aber nicht auf den Sport. Denn auch verschiedene kulturelle Angebote können die Studenten und Mitarbeiter kostenlos nutzen. Beispielsweise den Hochschul-Chor. «Das Chorangebot war schon immer kostenlos, nun zieht die FH Graubünden mit ihrem Sportabo auch hier gleich», so die Mediensprecherin Flurina Simeon.

Den Studenten, welche das Abo für das angefangene Semester bereits bezahlt haben, wird der Betrag übrigens zurückgezahlt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden