×

Das grosse Aufräumen

Es war zu erwarten: Neben den Bauunternehmern im Münstertal und im Engadin haben auch die Bündner Strassenbauer in der Vergangenheit ordentlich getrickst. Gerade einmal jeder fünfte öffentliche Strassenbauauftrag soll in den Jahren zwischen 2004 und 2010 korrekt vergeben worden sein. Den Rest, so glaubt die Wettbewerbskommission, haben zwölf Unternehmen untereinander aufgeteilt. Daneben nimmt sich der vor einem Jahr aufgedeckte Fall des Unterengadiner Baukartells aus wie ein Kindergeburtstag.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.