×

Inlinehockey-Club baut Arena in Kaltbrunn um

Der Inlinehockey-Club Linth erweitert für eine halbe Million Franken die Raiffeisen-Arena. Mit dem Spatenstich haben die Arbeiten begonnen. Zum Europacup im April 2020 sollen sie fertig sein.

Der Architekt hat braune Lederschuhe an, die Herren vom Inlinehockey-Club IHCSF Linth schwarze Turnschuhe und Sandalen. «Nicht gerade die richtigen Schuhe für Bauarbeiten», bemerkt Vereinspräsident Patrick Lendi, während er sein Bein auf einen Spaten stützt. «Unsere Spaten wirken winzig neben der Baggerschaufel», findet Roman Zahner vom OK. Die Stimmung ist ausgelassen. Heute hat der Klub allen Grund zum Feiern: Mit dem Spatenstich starten offiziell die Bauarbeiten an der Raiffeisen-Arena. «Wir freuen uns riesig, dass wir jetzt loslegen können», sagt Zahner.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.