×

Windpark ist ein Kampf gegen Windmühlen

Bereits seit längerer Zeit will Calandawind zwei neue Windräder im Churer Rheintal bauen. Nun ist klar, wo diese gebaut werden sollen. Doch ob es tatsächlich dazu kommt, ist im Moment fraglich.

Josias F. Gasser und sein Geschäftspartner Jürg Michel haben grosse Pläne. Sie wollen im Churer Rheintal einen Windpark (mindestens drei Windräder) betreiben (Ausgabe vom 12. Januar). Um mögliche Standorte für die zwei neuen Windräder zu eruieren, haben sie deshalb von einem Raumentwicklungsbüro eine Darstellung aller Hindernisse und Einschränkungen erstellen lassen, welche beim Bau eines zweiten und dritten Windrads beachtet werden müssen. So muss beispielsweise der Abstand zu Hochspannungsleitungen 180 Meter und zu Erdgasleitungen 200 Meter betragen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.