×

Viel Geld für die Gemeindekassen

Der Stromverteiler EE-Energia Engiadina blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück – sowohl was die Zahlen als auch was den Ausbau der Infrastruktur angeht.

Synergien nutzen und vom Sparpotenzial profitieren, das waren die Ziele beim Zusammenschluss der Stromnetze von zehn Unterengadiner Gemeinden zu EE-Energia Engiadina. Und die Rechnung ist tatsächlich aufgegangen. Seit dem Start der Gesellschaft vor sieben Jahren konnte EE-Energia Engiadina sechs Millionen Franken an die Gemeinden ausschütten und zudem Reserven von 1,8 Millionen Franken anlegen.

«Im Graben durch das Engadin haben dann die Gemeinden eigene Stromleitungen.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.