×

Chur holt sich einen Spezialisten an Bord

Die Stadt Chur holt sich für die künftige Entwicklung der neuen Messe- und Eventhalle und der Sportanlagen viel Know-How an Bord. Noch-CEO des Hallenstadions Zürich, Felix Frei, wird ab sofort als Berater für die Stadt im Einsatz sein.

Südostschweiz
Donnerstag, 11. April 2019, 09:40 Uhr Event- und Sport-Projekte
Felix Frei soll der Stadt Chur bei ihrer Event- und Messe-Strategie tatkräftig unter die Arme greifen.
PRESSEBILD

Die Stadt Chur realisiert jetzt und in den kommenden Jahren zahlreiche - zum Teil sehr grosse - Projekte. Dazu gehört im Rahmen des Projekts «Eisball» mit verschiedenen Sportstätten auf dem Areal Obere Au auch eine neue Messe- und Eventhalle zwischen Autobahn und Rhein. Für die Umsetzung dieses Projekts hat sich die Stadt Chur nun Unterstützung von Aussen geholt, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Der noch-CEO des Hallenstadions Zürich und Ex-Direktor von Lenzerheide Tourismus, Felix Frei, wird das Projekt Sport- und Eventinfrastruktur künftig begleiten.

Eisball Sportanlage
So soll es künftig unter anderem in der Oberen Au aussehen. VISUALISIERUNG PRESSEBILD

Im laufenden Jahr wird Frei demnach ein bis zwei Tage pro Monat für die Stadt Chur im Einsatz sein, ab 2020 und nach seinem Rücktritt als Hallenstadion-CEO dann ein bis zwei Tage pro Woche. Die Stadt Chur verspricht sich durch Freis Engagement von seinem «breiten Know-How und seinem sehr guten Netzwerk» profitieren zu können.

Frei wird neben seiner Berater-Tätigkeit auch im Verwaltungsrat der Stadthalle Chur AG einsitzen und an der Ausarbeitung einer Strategie im Messe- und Eventbereich mitarbeiten. «Ich freue mich sehr, dass wir mit Felix Frei einen ausgewiesenen Fachmann im Bereich Messe, Sportvermarktung und Events gewinnen konnten. Er wird uns bei der Positionierung der neuen Messe- und Eventhalle und der Sportanlagen massgeblich unterstützen und sein breites Netzwerk einbringen», sagt Stadtpräsident Urs Marti. (ofi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden