×

Repower investiert in Windkraft

Repower beteiligt sich durch Tochterfirmen an Windparks unter anderem in Deutschland. Dort investiert das Unternehmen nun in eine neue Anlage im Wert von fast sieben Millionen Franken.

Südostschweiz
Mittwoch, 13. März 2019, 09:08 Uhr 7-Millionen-Turbine
Repower investiert in Deutschland in Windkraft.
PRESSEBILD

Den Namen Repower verbindet man in Graubünden – etwas überspitzt gesagt – mit Wasserkraft und Ladestationen für E-Autos. Das Unternehmen mit Sitz in Poschiavo und Landquart investiert aber auch im Ausland und in andere, ausschliesslich erneuerbare, Energieträger als Wasser. So zum Beispiel in Windparks in Deutschland oder Italien. Nun investiert Repower 6,8 Millionen Franken in eine neue Windturbine im Windpark Lübbenau in Deutschland, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt.

Der Windpark wird zwar nur um eine Turbine erweitert, diese soll die Leistung des gesamten Parks aber um jährlich rund 10,7 Gigawattstunden oder rund einen Drittel erhöhen. Gebaut und betrieben wird die Anlage von der Repartner Wind GmbH, die eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Repartner Produktions AG, die wiederum zu 51 Prozent im Besitz der Repower ist.

Kommentar schreiben

Kommentar senden