×

Über 54 Millionen Franken Nachsteuern

Selbstanzeigen haben dem Kanton Graubünden und den Gemeinden bereits 54 Millionen Franken zusätzliche Einnahmen beschert.

Seit 2010 besteht in der Schweiz die Möglichkeit, einmalig zuvor vor der Steuerverwaltung versteckte Einkommen und Vermögen zu melden, ohne dafür bestraft und gebüsst zu werden. Es werden nur die entsprechenden Nachsteuern und Verzugszinsen auf maximal zehn Jahre zurück fällig. Von 2010 bis 2016 gingen bei der Steuerverwaltung Graubünden total 1156 Selbstanzeigen ein, wobei die jährliche Anzahl regelmässig, aber unspektakulär anstieg (siehe Tabelle oben).

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.