×

Zuerst soll der Streit beigelegt werden

Der Ur-Vertrag mit der Axpo aus dem Jahr 1914 soll ersetzt werden. Der Kanton will das aber erst machen, wenn der Rechtsstreit über den Limmern-Strom abgeschlossen ist.

Heute ist die Axpo ein grosser Energiekonzern, der in der ganzen Nordwestschweiz und im Wallis Strom erzeugt und verteilt. Als ihre Vorgängerfirma gegründet wurde, war das noch etwas anders. Im Jahr 1908 hatten nämlich noch alle Kraftwerke der Gesellschaft Platz im Firmennamen: Die Kraftwerke Beznau Löntsch AG. Es war der zweite Stromverbund der Schweiz: Die Stromproduktion im Glarnerland mit dem Klöntalersee und diejenige an der Aare in Beznau wurden verbunden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.