×

Die Festtage liegen gut - auch für Hotels

Auf die Festtage darf sich auch die Hotellerie freuen. Da sie in diesem Jahr günstig liegen, wäre eine Belegung von bis zu 60 Prozent möglich. Woran das liegen könnte, erklärt der Präsident von Hotellerie Suisse Graubünden gegenüber Radio Südostschweiz.

Südostschweiz
Freitag, 21. Dezember 2018, 16:51 Uhr Hotel- und Bettenbelegung Graubünden

Aktuell sind die Betten der Hotels in unserer Region gut ausgelastet, wie Ernst Wyrsch, Präsident von Hotellerie Suisse Graubünden sagt. Er schätzt die Belegung über die Weihnachtstage auf 55 bis 60 Prozent ein. Im Vergleich zu den letzten Jahren sei der Stand heute mit bis zu sechs Prozent mehr im Durchschnitt aller Hotel- und Bettenbelegungen eindeutig besser, so Wyrsch. Nach Weihnachten würden sogar rund 95 Prozent möglich sein. Das freue die Hotels natürlich entsprechend, sagt er. Dadurch, dass die Festtage ideal liegen, schätzt Wyrsch es realistisch ein, dass bis zum 3. oder 5. Januar eine Belegung von 95 Prozent beibehalten werden könne.

Gute Erinnerungen an den letzten Winter

Dass die Bettenbelegung in der Region zurzeit positiv ist, liege wahrscheinlich an der guten Wirtschaftslage und der günstigen Zusammenlegung der Festtage. «So kann man in diesem Jahr gut die Brücke machen». Er schätzt, dass auch der letzte Winter mit erfreulichen Schneebedingungen bei den Leuten noch gut in Erinnerung sei. Zusammen sei das ein «Päckli», wovon profitiert werden könne. Ausserdem sei er überzeugt, dass die Ausgabefreudigkeit in Bezug auf Geldausgaben dank der guten Wirtschaftslage zugenommen habe.

Einzelne Hotels sind aber besser ausgelastet als andere. Dies liegt daran, dass diejenigen, die tüchtiger gewesen, breiter aufgestellt und flexibel sind, eine bessere Auslastung haben, wie Wyrsch einschätzt.

Auch die Führung spiele eine grosse Rolle. «Langjährige, gute Führung führt zu besserer Auslastung und damit auch zu einer besseren Wertschöpfung», so Wyrsch.

Kommentar schreiben

Kommentar senden