×

Campingplatz Trun mit Holz-Preis ausgezeichnet

Alle drei Jahre zeichnet der Prix Lignum die besten Schweizer Leistungen mit Holz aus. Die rangierten Projekte in der Region Ost spielen gezielt die Leichtigkeit von Holz aus. Auf dem 3. Platz klassiert sich das neue Betriebsgebäude und Badehaus des Campingplatzes Trun.

Südostschweiz
Freitag, 28. September 2018, 17:00 Uhr Prix Lignum 2018

Zukunftsweisende Arbeiten mit Holz bekannt machen, das ist das Ziel des Prix Lignum, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Preis wurde zum vierten Mal seit 2009 gesamtschweizerisch verliehen. Zugelassen waren Bauwerke, Innenausbauten, Möbel und Kunstwerke aus der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein, die zwischen dem 1. Januar 2014 und dem 28. Februar 2018 fertiggestellt wurden.

3. Rang für «atmosphärische Campinganlage»

Die Jury ehrte das neue Betriebsgebäude und Badehaus des Campingplatzes Trun mit dem 3. Rang der Region Ost. Die Betreiber rüsten den Campingplatz mit den Neubauten für den ganzjährigen Betrieb. Die Holzfassaden der beiden nordisch anmutenden Neubauten sind schwarz eingefärbt. So würden sie sich im grünen Auwald einfügen wie die dunklen Stämme und Äste der Erlen selbst, schreiben die Preisverleiher. Der hoch aufragende, leicht asymmetrische Dachraum im Restaurant erinnere einerseits an eine Kirche, andererseits an ein hölzernes Zelt. Das Gebäude wurde als Elementbau mit einheimischem, unverleimtem Holz in einer nahen Zimmerei in Trun vorgefertigt. Die sparsame Robustheit des Gebäudes, mit der auch die Details ausgearbeitet sind, würden überzeugen und Stabilität und Geborgenheit vermitteln.

Im Spiel mit Innen und Aussen schaffe auch das leicht erhöhte Badehaus subtil Intimität, heisst es weiter. Vier windmühlenartig angeordnete Gebäudeflügel generieren rund um einen Patio verschiedene Räume. Das Material sei auch hier robust und sparsam verarbeitet, ohne dass es asketisch wirke. Dieser Ausdruck passe zu den naturnahen Unterkünften und den Komfortansprüchen der Campierer.

Weitere Informationen zum Preis und den ebenfalls ausgezeichneten Projekten gibt es hier.

Kommentar schreiben

Kommentar senden