×

Die «Expo Valposchiavo» soll wirklich legendär werden

Dieses Jahr ist es im Puschlav wieder soweit: die «Expo Valposchiavo» steht an. Ende Oktober präsentieren sich lokales Gewerbe und Handel an einem neuen Standort unter dem Motto «Zwischen Wirklichkeit und Legenden».

Südostschweiz
Mittwoch, 19. September 2018, 12:11 Uhr «Tra realtà e leggende»

Alles neu, macht das 2018 bei der «Expo Valposchiavo». Die 16. Ausgabe der alle drei Jahre stattfindenden Gewerbeausstellung zieht nämlich um. Vom 30. Oktober bis am 4. November zeigen sich lokales Gewerbe und Handel erstmals im Centro Tecnologico del Legno direkt beim Bahnhof Poschiavo, wie Valposchiavo Turismo in einer Mitteilung schreibt.

Das sei auch eine Annäherung an die RhB, die dieses Jahr das 10-Jahres-Jubiläum der Unesco-Welterbe-Linie Albula-Bernina feiere, heisst es weiter. Die Expo steht zudem einmal mehr unter einem offiziellen Motto: «Tra realtà e leggende» – Zwischen Wirklichkeit und Legenden.

Lokale Betriebe und ein Märchenweg

Die Wirklichkeit, das sei das Wirtschaftsleben des Tals, die Dynamik und Qualität der Produkte und Dienstleistung, erklären die Organisatoren. In den Ausstellungsräumen zeigten sich fast alle lokalen Betriebe und würden für Dorffeststimmung sorgen.

Die Legenden, das wird ein Märchenweg zu den Sagen und Legenden der Valposchiavo, der vom Poschiavo zum Kirchlein San Pietro führen wird, weiter durch die Wälder zu einem Aussichtspunkt und zurück zum Start. Lokale und internationale Künstler schaffen dafür Skulpturen aus Stein und Holz zu den Geschichten, die den Weg säumen werden.

Als offizieller Gast wird das italienischsprachige quasi-Nachbartal Bergell an der «Expo Valposchiavo» teilnehmen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden