×

8-Millionen-Revision am Kraftwerk Martina abgeschlossen

Das Kraftwerk Martina der Engadiner Kraftwerke bei Zernez ist nach zweijährigen Revisionsarbeiten wieder in Betrieb. Für Interessierte ist ein Tag der offenen Tür geplant.

Bernhard
Aebersold
Dienstag, 11. September 2018, 04:30 Uhr Tag der offenen Tür

Im Januar 2017 begannen die Revisionsarbeiten in der Kavernenzentrale. Und nun, knapp zwei Jahre später, konnte das Kraftwerk den Betrieb planmässig wieder aufnehmen. Das Kraftwerk Martina verarbeitet das vom Ausgleichsbecken Pradella zufliessende Wasser des Inn und produziert jährlich 290 Millionen Kilowattstunden Energie. Das reicht für den Strombedarf einer Stadt Chur inklusive Umgebung. Bis das Wasser beim Kraftwerk im Engadin ankommt, fliesst es durch einen 14 Kilometer langen Stollen.

Anlässlich des Projektabschlusses veranstaltet die Engadiner Kraftwerk AG am Samstag 15. September, einen Tag der offenen Tür. Interessierte können sich von 10 bis 16 Uhr durch das im Berg versteckte Kraftwerk führen lassen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden