×

Bündner Versicherer schreibt Millionen-Gewinn

Das Jahr 2017 hat der Bündner Krankenversicherer ÖKK mit 33,5 Millionen Franken Gewinn abgeschlossen. Er lag deutlich über dem Budget und dem Vorjahresergebnis.

Olivier
Berger
Dienstag, 17. April 2018, 04:30 Uhr ÖKK 2017
ÖKK-CEO Stefan Schena.
OLIVIA ITEM

Der Bündner Krankenversicherer ÖKK hat das Jahr mit einem Gewinn von 33,5 Millionen Franken abgeschlossen, wie CEO Stefan Schena bestätigt. Der Gewinn lag damit deutlich über dem Budget und dem Vorjahresergebnis. Rund 24 Millionen Franken des Gewinns stammen allerdings aus Kapitalerträgen. Im Versicherungsgeschäft hat ÖKK rund zehn Millionen Franken verdient.

Insgesamt hat ÖKK im Jahr 2017 169'180 Grundversicherte betreut, gut 5000 mehr als im Vorjahr. Die Summe der in der Grundversicherung eingenommenen Prämien stieg von 507 auf fast 577 Millionen Franken. Gestiegen ist im Jahr 2017 auch die Summe der von ÖKK bezahlten Schäden und Leistungen, und zwar von 556 auf fast 600 Millionen Franken.

Der gute Geschäftsgang schlägt sich auch im Eigenkapital des Unternehmens nieder. Dieses wuchs von 145,7 Millionen Franken auf neu 183,7 Millionen Franken. Mit einer konsolidierten Eigenkapitalquote von 29,6 Prozent (2016: 26,2 Prozent) steht ÖKK gut da. Über 50 Prozent der Bünderinnen und Bündner sind bei ÖKK versichert.

Kommentar schreiben

Kommentar senden