×

Ilanz bekommt einen neuen Bahnhof

Am Bahnhof Ilanz tut sich derzeit so Einiges: Es entsteht ein neuer Perron, eine neue Unterführung, ein neues Technikgebäude, ein neuer Postautoplatz und ein neues Bahnhofsgebäude.

Südostschweiz
Mittwoch, 21. Februar 2018, 08:12 Uhr Bauarbeiten

In der Surselva ist der Bahnhof Ilanz der wichtigste Knotenpunkt zum Umsteigen. Doch die Infrastruktur wird den Bedürfnissen der Reisenden nicht mehr gerecht. Auch weist der Bahnhof Ilanz im Zusammenhang mit dem Behindertengleichstellungsgesetz Lücken auf.  «Es ist an der Zeit wichtigere und grössere Schritte im Verkehrsknotenpunkt hier in Ilanz zu machen», sagte Regierungspräsident Mario Cavigelli.

Deshalb sind jetzt bauliche Massnahmen in Ilanz geplant, der Bahnhof wird umgebaut und moderner. Konkret wird das Ein- und Aussteigen für Personen mit einer Behinderung markant verbessert, indem der Bahnhof Ilanz viergleisig wird – will heissen: Es entsteht ein Mittelperron. Dieser wird durch eine neue Unterführung erschlossen.

Neuer Parkplatz, neues Bahnhofsgebäude

Diese neue Unterführung verbindet künftig auch das Zentrum von Ilanz mit der Rheinseite, also mit dem Gebiet Pendas. Des Weiteren werden auch die alten Bahnanlagen erneuert und modernisiert. So wird neu die gesamte Steuerung der Bahntechnik vor Ort in einem neuen Technikgebäude auf der Rheinseite untergebracht. Auch werden für die RhB-Mitarbeiter neue Büro- und Umkleideräume erstellt.

Damit auch die Postauto-Haltestelle künftig dem Behindertengleichstellungsgesetz entspricht, wird der Postautoplatz neu auf dem Areal der jetzigen Park-Rail-Parkplätze und des Güterschuppens erstellt. Der jetzige Standort bietet für den Ausbau schlicht zu wenig Platz. Am neuen Standort gibt es zurzeit viele Parkmöglichkeiten – der neue Parkplatz wird im Gebiet Pendas erstellt werden. 

Zu guter Letzt wird auch noch das Bahnhofsgebäude erneuert. Zwischen diesem und dem neuen Center Macau soll eine Fussgängerzone entstehen, die zum Verweilen einlädt. Die Rhätische Bahn und die Behörden von Ilanz versprechen sich dadurch eine markante Aufwertung des Bahnhofs.

Kommentar schreiben

Kommentar senden