×

Die Kunden des einen «orangen Riesen» parkieren künftig auf Blau

Sobald auf dem Salzmagazin-Areal in Glarus die Bagger auffahren, gehen im Hauptort rund 40 öffentliche Parkplätze verloren. Abfedern soll diesen Verlust ab kommenden Herbst das neue Parkierungskonzept der Gemeinde Glarus.

Marco
Lüthi
Montag, 12. Februar 2018, 04:30 Uhr Weniger Parkplätze in Glarus
Im Glarner Stadtzentrum verschwindet der Parkplatz vor dem Coop, Ersatz gibt es in der Bankstrasse und in der Stampfgasse.
SATELITENBILD

Wo bislang noch die Coop-Kunden parkieren, soll künftig gewohnt werden. Mit der geplanten Überbauung des Salzmagazin-Areals gehen im Zentrum von Glarus rund 40 öffentliche Parkplätze verloren.

Gemeindepräsident Christian Marti versicherte im März vergangenen Jahres, dass mehr oder weniger alle Parkplätze ersetzt würden, einfach an anderer Stelle. Ähnlich tönte es von Coop. Der Detailhändler gab sich im Dezember zuversichtlich, dass auch in Zukunft alle Kunden in der Nähe einen freien Parkplatz finden würden.

Ein «reeller Ersatz»

Wie Recherchen der «Südostschweiz» ergeben, wird die Gemeinde nur die Hälfte der wegfallenden Coop-Parkplätze in der Nähe ersetzen. Konkret: In der Bankstrasse, im Abschnitt der Burgstrasse bis zur Schweizerhofstrasse sowie in der Stampfgasse soll es rund 20 neue blaue Parkplätze geben. Die erweiterte blaue Zone ist Bestandteil des Parkierungskonzept, das die Stimmbürger der Gemeinde Glarus im Frühling 2016 an der Gemeindeversammlung genehmigt haben. Und das punktuell auch grössere Parkmöglichkeiten vorsieht, etwa auf dem ehemaligen Holzumschlagplatz der SBB oder der Schäfliwiese.

Laut Katrin Egger, Kommunikationsbeauftrage der Gemeinde Glarus, ist die Anzahl geplanter neuer Parkplätze ein reeller Ersatz: «Der Kunde kann dort sein Auto in der blauen Zone eine bis eineinhalb Stunden gratis abstellen, womit sich die Verfügbarkeit erhöht.»

Das Parkierungskonzept soll gemäss Katrin Egger im Spätherbst umgesetzt werden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden