×

Überbauungsprojekt Burgerfeld gestoppt

Auf dem Mettler-Toledo Gelände in Uznach sollte ein Neubau entstehen. Das Überbauungsprojekt Burgerfeld wurde nun aber durch die beiden Bauherren gestoppt.

Südostschweiz
Montag, 18. Dezember 2017, 12:40 Uhr Alles auf Anfang
Auf dem Mettler-Toledo Gelände in Uznach sollte ein Neubau entstehen.
PRESSEBILD

Im vergangenen März hatten die Otto Hofstetter AG aus Uznach und die Thomann Nutzfahrzeuge AG aus Schmerikon in einer Absichtserklärung ein partnerschaftliches Gross-Investment angekündigt. Auf dem Mettler-Toledo Gelände in Uznach, das die Hofstetter AG gekauft hatte, sollte ein gemeinsamer Neubau entstehen, der durch beide Unternehmen hätte genutzt werden sollen. Das gemeinsame Überbauungsprojekt Burgerfeld wurde nun aber gestoppt.

Optimum nicht erreichbar

Inzwischen hätten vier Generalunternehmungen unterschiedliche Projektkonzepte erarbeitet. In den Detailberatungen zwischen Hofstetter und Thomann hätte sich letztlich aber gezeigt, dass sich die Ideen der beiden Firmen bezüglich Raumbedürfnissen und Expansionsmöglichkeiten nicht realisieren lassen. Deshalb wurde das Projekt kürzlich auf Eis gelegt, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung der beiden Unternehmen.

«Wir haben nun im besten Einvernehmen mit der Thomann AG entschieden, die Überbauung Burgerfeld im Alleingang weiterzuverfolgen. Das Terminziel des Neubaubezugs im Jahr 2020 bleibt dabei unangetastet», so Otto Hofstetter.

Laut Luzi Thomann sei der Projektstopp das Richtige, da sich nicht für beide Partner das Optimum erreichen lässt. «Da die Industriebauland-Reserven in Schmerikon nur schwerlich eine Expansion zulassen, werden wir uns jetzt erneut nach tragfähigen Lösungen umsehen. Mit den Gemeindebehörden stehen wir bereits in Kontakt.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden