×

Junger Ammler übernimmt Führung bei der Industriefirma Feinsatz in Jona

Die Feinstanz AG in Rapperswil-Jona erhält mit Florian Thoma aus Amden einen neuen Geschäftsführer. Der 31-Jährige, der Ambitionen auf das Gemeindepräsidium in Amden hegte, tritt die Nachfolge von Edi Güntensperger an.

Südostschweiz
Freitag, 13. Oktober 2017, 04:30 Uhr Neuer Geschäftsführer: Florian Thoma
Handschlag für die Zukunft: Florian Thoma (links) übernimmt von Edi Güntensperger die Geschäftsführung.
PRESSEBILD

Zukunftsorientiert sei der Führungswechsel per 1. Januar 2018, teilt die Feinstanz AG mit. Nachdem sich die ganze Unternehmung bereits seit geraumer Zeit im erfolgreichen Generationenwechsel befinde, könne nun mit der Übergabe der Geschäftsführung an Florian Thoma ein weiterer Meilenstein abgeschlossen werden, schreibt das Unternehmen.

Chef tritt in die zweite Reihe

Edi Güntensperger, dessen Nachfolge Florian Thoma antritt, prägt die Feinstanz AG in Rapperswil-Jona bereits seit mehr als 40 Jahren. Seit 2011 leitet er die Firma als Geschäftsführer. «Nun ist der Zeitpunkt gekommen, die Führung in jüngere Hände zu geben», wird Edi Güntensperger in der Mitteilung des Unternehmens zitiert.

Edi Güntensperger wird sich ab Januar aus der Führung der Unternehmung zurückziehen und sich wieder vollumfänglich seiner Kernkompetenz, der Kundenbetreuung und Akquisition, widmen. Zudem wird er bis zu seiner Pensionierung in wenigen Jahren sein ausgeprägtes Fachwissen in der Feinschneidtechnologie gezielt an jüngere Nachwuchskräfte übertragen.

Wollte Amden präsidieren

Der 31 Jahre junge Ammler Florian Thoma ist in der Region auch auf politischer Ebene bekannt, kandidierte er doch letztes Jahr, portiert von der SVP, für das Gemeindepräsidium in Amden. Allerdings trat er im zweiten Wahlgang nicht mehr an. Dies, obwohl er im ersten Wahlgang Markus Vogt, der dann zum Gemeindepräsidenten gewählt wurde, nur knapp unterlegen war (die «Südostschweiz» berichtete).

Seit 2009 arbeitet Florian Thoma bei der Feinstanz AG und ist seit 2011 als Stellvertreter und Sparringpartner von Edi Güntensperger tätig. Nebst seinen Kernkompetenzen im Finanz- und Personalbereich hat sich Florian Thoma in unterschiedlichen Bereichen der Unternehmung zusätzliches Fachwissen angeeignet und verschiedene firmenübergreifende Projekte realisieren können.

Thoma hat sich nach kaufmännischer Grundausbildung als fachliche Vertiefung im Finanz- und Rechnungswesen weitergebildet. Zusätzlich hat er sein Profil mit dem Nachdiplomstudium in Betriebsökonomie abgerundet.

Florian Thoma sei hoch motiviert, die Feinstanz AG zusammen mit dem jungen Feinstanz-Team weiterzuführen: «Es freut mich sehr, das Vertrauen des Verwaltungsrates und meines Vorgängers Edi Güntensperger erhalten zu haben. Ich werde mich mit voller Energie für die positive und innovative Entwicklung der Feinstanz AG einsetzen.»

Das Unternehmen sei überzeugt, mit diesem Schritt die nachhaltige Unternehmensentwicklung weiter zu fördern, schreibt die Feinstanz AG. So könne die Firma in den kommenden Jahren das geplante und gesunde Wachstum weiterverfolgen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden