×

TB Süd öffnen ihre Glasfasernetze für Firmen

«Neue Chancen mit der Datenautobahn in Glarus Süd», titeln die Technischen Betriebe Glarus Süd (TBGS) ihre Medienmitteilung. Denn diese Glasfasernetze, die man für den internen Betrieb aufgebaut habe, stellten die TBGS neu auch Firmen zur Verfügung.

Südostschweiz
Samstag, 12. August 2017, 14:24 Uhr Günstiger und schneller
Die Technischen Betriebe Glarus Süd teilt künftig.
SYMBOLBILD PIXABAY

Einer der ersten Kunden sei die Ungleich GmbH in Schwanden, die dieses Jahr das Projekt Datacenterlight.ch gestartet hat. Ungleich bietet als erster Anbieter im Glarnerland Cloud-Hosting an. «Ohne die Hilfe der TBGS wäre das Data Center Light nicht möglich», lässt sich Ungleich-CEO zitieren, andere Anbieter verlangten ein mehrfaches an Installationskosten.

«Innert zwei Wochen installiert»

Der Preis sei jedoch nicht der einzige Vorteil der TBGS, so Schottelius. Je nach Anbieter seien drei bis sechs Monate Wartezeit angegeben worden: «Die TBGS hingegen hatten nach einer Woche den Bagger vor unserer Tür, und nach zwei Wochen war das Glasfaserkabel gelegt.» Michael Trachsler, Leiter Netz und Planung bei den TBGS, sieht noch weitere Anwendungsgebiete für die Glasfaser: Bestehende Betriebe könnten mit Hilfe von schnellem Internet konkurrenzfähig am Markt bestehen und sogar neue Produkte und Dienstleistungen anbieten. Ein Glasfaseranschluss gehöre heute zur Grundinfrastruktur von KMU.

Für temporäre Büros interessant

Das Glasfaser-Angebot biete auch Start-ups die Möglichkeit, sich in Glarus Süd anzusiedeln statt anderswo. Laut Nico Schottelius kämen ausserdem Leute extra zum Co-Working, also zur temporären Nutzung von Büros, zur Ungleich nach Schwanden, seit die schnelle Internetverbindung installiert sei.

Aufgebaut haben die TBGS ihre Glasfaser-Infrastruktur seit einigen Jahren, um Daten für Smart Grid und Smart Metering übermitteln, wie es in der Mitteilung heisst. Laut Kurt Süess, Geschäftsführer der TBGS, war dies «um Grössenordnungen» günstiger möglich als der Einkauf der Leistung bei Externen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden