×

Eine weitere Auszeichnung für «100% Valposchiavo»?

Nachdem das Projekt «100% Valposchiavo» im vergangenen Jahr den Preis von der Internationalen Alpenschutzkommission Cipra Schweiz erhalten hat, ist es nun auch für einen SVSM-Award nominiert.

Südostschweiz
Dienstag, 25. Juli 2017, 14:00 Uhr Im September wird entschieden
Nicolò Paganini, Kaspar Howald, Ornella Isepponi und Daniele Raselli (von links) vom Projekt «100% Valposchiavo».
ARCHIVBILD ROLF CANAL

Die SVSM ist der Dachverband für Standortmanagement in der Schweiz. Jedes Jahr vergibt er den SVSM-Award, der gute Leistungen im Standortmarketing, Standortmanagement und der Wirtschaftsförderung auszeichnet. Nominiert für die Ausgabe 2017 in der Kategorie Lokale Projekte ist das Projekt «100% Valposchiavo», zusammen mit der Flughafenregion Zürich und dem Gemeindeverband LuzernPlus.

Wie es in einer Mitteilung von Valposchiavo Turismo heisst, fördert das nominierte Bündner Projekt die regionalen Produkte im touristischen Angebot und im Tourismusmarketing. Die Valposchiavo verfüge dank einer innovativen Landwirtschaft und einem starken Lebensmittelveredelungssektor über eine breite Palette an lokalen Produkten. Diesen Standortvorteil mache sich das Projekt «100% Valposchiavo» zunutze, um den Gästen ein kulinarisches Erlebnis zu bieten: Gutes da geniessen, wo es herkommt.

Kaspar Howard, Direktor von Valposchiavo Turismo, freut sich über die Nominierung. «Als periphere Bergregion im italienischen Teil Graubündens ist es für uns eine besondere Auszeichnung, gemeinsam mit Grossprojekten aus der Deutschschweiz für diesen Preis nominiert zu sein», wird er zitiert.

Verliehen wird der Award am 14. September. Dann wird sich zeigen, ob das Projekt im Bündner Südtal abermals ausgezeichnet wird.

Mehr zum Gewinn der Auszeichnung der Cipra Schweiz:

Kommentar schreiben

Kommentar senden